Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Auslandspraktika: Mit IAESTE in 80 Ländern um die Welt

IAESTE ist eine Organisation mit weltweit 80 Mitgliedsländern. Jährlich vermittelt sie etwa 1000 Auslandspraktika an Studenten und unterstützt sie von der Bewerbung bis zur Betreuung vor Ort.

 

 

 

 

Die meisten Studenten müssen (oder wollen) früher oder später ein Praktikum absolvieren. Wer Praxiserfahrung und gleichzeitig fremde Kulturen erleben möchte, entscheidet sich dabei oft für ein Praktikum im Ausland. Damit auch alles reibungslos abläuft, unterstützt die Organisation IAESTE („International Association for the Exchange of Students for Technical Experience“) Studenten aus dem ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereich auf der Suche nach einem Auslandspraktikum und vermittelt diese an geeignete Praxispartner. Die Studenten erhalten eine monatliche Vergütung und werden während des Praktikums vor Ort betreut. Dies geschieht meist ehrenamtlich durch andere Studenten.

Derzeit startet die aktuelle Anmeldephase für den weltweiten Praktikantenaustausch. Der gesamte Bewerbungsprozess ist für Studenten unverbindlich und kostenfrei. Wer ein Auslandspraktikum im kommenden Sommer absolvieren möchte, kann sich noch diesen Oktober und November über ein Onlineformular auf der Internetseite der IAESTE anmelden.

Andy Fritzsche ist Mitarbeiter des Dresdner IAESTE Lokalkomitees und weist auf den aktuellen Nachwuchsmangel studentischer Betreuer in Dresden hin. „Leider sind wir meist nur um die 20 aktive Mitglieder, von denen aufgrund von Prüfungen und Belegen während des Studiums nicht immer alle zur Verfügung stehen.“ Daher möchte Fritsche die Organisation im Studentenkreis bekannter machen. Er wirbt für eine aktive Mitarbeit, bei der Studenten eine Abwechslung zum Studium finden, ihre Fremdsprachenkenntnisse festigen und internationale Kontakte knüpfen können.

Die IAESTE wurde 1948 in London gegründet. Bisher hat die Organisation weltweit über 300.000 Studenten in mehr als 85 Länder vermittelt. Für Studenten aus dem ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereich, die sich für IAESTE interessieren, findet im Hochschulzentrum am 17. November 2015 um 18.30 Uhr im Seminarraum HSZ/304 eine Infoveranstaltung statt.

Wer sich über IAESTE informieren will, findet auf der Homepage und bei Facebook weitere Infos.

 

Text: Judith Budai

Foto: Martin Eisfeld

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...