Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Bananenstauden an der VW-Manufaktur

Wem es langsam kalt wird, der kann direkt im Dresdner Zentrum in tropische Gefilde fliehen. Im Botanischen Garten der TU Dresden wachsen Pflanzen aus aller Welt.

 

 

 

Ungefähr 10.000 Pflanzenarten beherbergt der Botanische Garten der TU Dresden. Dabei ist zu jeder Jahreszeit ein Besuch lohnenswert, denn neben den Außenanlagen mit Pflanzenkulturen Asiens, Afrikas und Europas - inklusive heimischer Gewächse - gibt es auch in den Gewächshäusern viel zu entdecken bei tropischer oder wüstenraumartiger Temperatur. Im Sukkulentenhaus kann man riesige Kakteen im Wüstenklima bestaunen, im Afrikahaus den tropischen Dschungel inklusive lebender Schildkröten und Fische erleben.

Der Botanische Garten der TU Dresden ist eine grüne Oase der Ruhe, Bänke laden zum Verweilen ein und so manch herbstlich bunter Baum stellt ein traumhaftes Fotomotiv dar, genauso wie die Blumen in den beheizten Gewächshäusern und überraschende Skulpturen. Im Großen Tropenhaus wachsen zum Beispiel Kaffeesträucher, Bananenstauden und Zuckerrohr. Wer hätte das gedacht.

Und natürlich gibt es noch jede Menge anderer exotischer Pflanzen zu bestaunen. Mit ein wenig Zeit lässt sich der Botanische Garten erkunden. Für Grünpflanzenfans superklasse sind die themengebundenen zweiwöchentlichen Führungen am Sonntag – übrigens kostenlos und ohne Anmeldung! Die Nachfrage bei schönem Wetter ist natürlich gigantisch; da können sich schon mal über 50 Menschen bei einer Führung ihren Weg zwischen den Anlagen bahnen.

Am 15. November wird es zum Beispiel schon weihnachtlich. Um 10 Uhr könnt ihr bei einer Führung so einiges über Weihnachtsgewürze aus botanischer Sicht lernen. Da schmecken die selbst gebackenen Plätzchen dann noch mal ganz anders.

Wer einfach nur mal so im Botanischen Garten spazieren will, kann im November und Februar zwischen 10 und 16 Uhr und im Dezember und Januar zwischen 10 und 15.30 Uhr.

Der Botanische Garten ist direkt neben der Gläsernen VW-Manufaktur auf der Stübelallee 2.

Hier findet ihr weitere Infos.

Text und Foto: Christine Schraff

 

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...