Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Kerosin im Blut: Branchentreff Auto-, Luft- und Raumfahrt

Wer hoch hinaus will und einen Job im Bereich Luft- und Raumfahrt oder Auto-Industrie anstrebt, sollte sich den Branchentreff am 7. Juni unbedingt im Kalender speichern. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und findet im Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung auf der Helmholtzstraße 20 statt.

Insgesamt gab es bereits vierzehn Branchentreff-Veranstaltungen durch den Career Service, die Riege Auto-, Luft- und Raumfahrt ist zum zweiten Mal vertreten. Im Prinzip ließe sich diese Zahl nach oben hin steigern, aber Linda Clauß, zuständig für den Bereich Campus-Events beim Career Service der TUD, weiß, dass es die Studenten nur unnötig überreizen würde. Schließlich gäbe es noch zahlreiche andere Angebote in dieser Richtung, beispielsweise die Firmenkontaktmesse „bonding“.

Dass die Vorbereitungen für solch eine Veranstaltung durchaus höchst spannend, wenn nicht gar angespannt sein können, zeigt der Monat September letzten Jahres. Nicht nur, dass Clauß spontan die Arbeit für eine Kollegin übernehmen musste. Auch der VW-Abgasskandal fiel in diese Zeit. Höchst prekär, um entsprechend Akquise bei den verschiedenen Unternehmen zu betreiben. Daher hat sich die gesamte Veranstaltung auch um einige Monate nach hinten verschoben. Nichtsdestotrotz soll das künftige Arbeitnehmer dieser Branche nicht hindern, einen groben Überblick über den Markt zu bekommen.

Studenten der entsprechenden Studienrichtungen (oder aller anderen, man ist ja offen für Neues) können sich auf verschiedene Firmen aus der Branche freuen. Auch das Elbflorace Team wird mit einem seiner Fahrzeuge da sein. Dresden Exists steht den Interessierten ebenfalls Rede und Antwort. Clauß ist sich dessen bewusst, dass sich Studenten mitunter viel zu spät mit den ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auseinandersetzen, am Ende unter Zeitdruck geraten und die Vielfalt ihrer Optionen schmälern – muss ja nicht sein.

Was genau ist also zu erwarten? Vorträge (übrigens: gesprochen in Deutsch, die Folien sind aber auf Englisch!) von nicht mehr als sieben Minuten Länge, individuelle Gespräche mit Vertretern, leckere Snacks, sogar ein Gewinnspiel und eben die Chance auf einen Schritt in eine neue Richtung.

Die Anmeldung findet über Opal statt, die Gesamtpersonenzahl ist auf 200 begrenzt, da die Räumlichkeiten keinen größeren Rahmen bieten. Also lieber mal hurtig, hurtig anmelden!

Mehr Infos findet ihr hier.

Text: Jenny Trautmann

Foto: alphaspirit/Depositphotos

 

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...