Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Schlafplatz gesucht? Ab ins Gästehaus des Studentenwerks

Worum geht’s? Studenten, Campus, Studentenwerk, Internationales Gästehaus, Übernachten

Wenn sich Freunde anmelden und spontan eine Möglichkeit zum Übernachten brauchen, ist das Internationale Gästehaus des Studentenwerks (IGH) eine Alternative. Studenten schlummern sogar billiger.

Über 40.000 Gäste können nicht irren. Das Internationale Gästehaus des Studentenwerks auf der Hochschulstraße 50 hat in den letzten zehn Jahren schon Besucher aus der ganzen Welt beherbergt. In konkreten Zahlen liest sich das so: Aus Kanada kamen zum Beispiel 98 Besucher, aus Argentinien 38, aus Peru 7 und aus Namibia 4. Am beliebtesten war das Hochhaus mit seinen 310 Zimmern aber bei Chinesen. Das asiatische Land war bis jetzt mit 945 Gästen vertreten.

Gedacht ist das Hochhaus am Fritz-Förster-Platz hauptsächlich für Studenten und Gastwissenschaftler, die während ihres Studiums oder ihrer wissenschaftlichen Arbeit für maximal drei Monate eine Bleibe suchen. Aber das „Gäste-Profil“ ist natürlich nicht in Stein gemeißelt, denn hier kann jeder, der möchte, ein Domizil auf Zeit finden. Wer also Freunde oder Verwandte nicht zu Hause unterbringen kann oder will – Tante Erika aus Elsterwerda-Biehla muss ja nicht unbedingt das heimische Küchenchaos kommentieren –, der kann seine Gäste auch im IGH unterbringen. Studenten, egal ob aus Deutschland oder einem anderen Teil der Welt, zahlen dabei weniger. Alle Preise im IGH könnt ihr in einer Tabelle sehen.

Freilich ist es nicht das Ritz und kann auch nicht mit Fünf-Sterne-Komfort aufwarten, aber die 147 Ein-Raum-Apartments und die 163 Zimmer in Zweier- und Dreier-WGs sind blitzsauber, modern eingerichtet und komplett möbliert und verfügen über kostenfreien Internetzugang. Im Erdgeschoss wartet außerdem jeden Morgen ein Frühstücksbuffet, an dem sich jeder etwas gemäß seinem Geschmack auf den Teller laden kann, um gut gestärkt in den Tag zu starten. Ob es dabei an die Uni, in die Innenstadt oder irgendwo anders hingeht, ist ganz egal, denn durch seine zentrale Lage am Campus ist das Haus ein perfekter Startpunkt in alle Richtungen.

Zum zehnjährigen Jubiläum – das IGH wurde im Juni 2006 nach umfangreicher Sanierung eröffnet – ließ es sich das Studentenwerk nicht nehmen, bei einer Torte und einem Glas Sekt anzustoßen. Das Team ist also frisch „gestärkt“, um weitere 40.000 Gäste zu empfangen.

Virtuelle Rundgänge, Reservierungsanfragen und weitere Infos zum Internationalen Gästehaus

Text: Ute Nitzsche

Fotos: Studentenwerk Dresden

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...