Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Studenten fordern: Wir haben ein Recht auf Sonne!

Sommer und gute Laune das ganze Jahr
Sommer und gute Laune das ganze Jahr

Worum geht's? Studenten, Campus, Sommer, Satire

Nur acht Stunden Tageslicht, Nässe, Kälte und Schnee – damit muss jetzt Schluss sein! CAZ-Redakteur Florian Mentele fordert: Sommersemester das ganze Jahr! Achtung, nicht ganz ernst gemeint …

Schon viel zu lange haben wir Studenten uns stumm dem normalen Jahreszeiten-Ablauf gebeugt und kampflos hingenommen, was für viele kaum zu ertragen ist: Das Wintersemester. Jahr für Jahr quälen sich sonst so lebensfrohe Studenten durch diese dunkle Zeit und die Universitäten des Landes schauen tatenlos zu. Es schmerzt, diesen jungen Menschen zusehen zu müssen, wie sie sich von Oktober bis März durch den Tag schleppen. Wie Ketten liegen Dunkelheit und Kälte am Morgen an den Extremitäten der Lernenden, Aufstehen und zur Uni gehen gleicht einer psychischen Odyssee. Nach dem Kampf mit der rauen Natur lässt sich der Uni-Alltag nur mit billigem Glühwein ertragen, der die deprimierende Wirkung des künstlichen Lichts etwas abschwächt. Ist der Stundenplan vollgepackt, sehen manche Adoleszente den gesamten Tag kein Tageslicht – unmenschlich. Anschließend so schnell wie möglich ins warme Heim.

All das ändert sich, wenn die ersten Frühlingssonnenstrahlen auf die Häupter der wissbegierigen Campusameisen scheinen. Früh springen sie aus dem Bett, geladen mit Energie und bereit, den Lehrstoff mit der frischen Morgenluft zu inhalieren. Der Unitag verfliegt, danach noch ein Bier hier, etwas Sport da oder einfach an der Elbe abchillen – wie die Millennials heutzutage sagen. Genau dieser Ausgleich zum Stress fehlt im Winter, weswegen die Prüfungsergebnisse im Sommer auch um 700 Prozent besser sind. Also, nehme ich an. Gibt‘s bestimmt irgendeine Studie zu.

Ist im Sommersemester alles perfekt? – Nein. Noch immer finden viel zu wenig Seminare im Freien und mit Bier statt. Dabei wissen echte Pädagogen doch schon lange, dass Wissen viel besser aufgenommen wird, wenn man es mit Gerüchen, Geschmack und Geräuschen in Verbindung bringt. Sterile Hörsäle sind also der denkbar ungünstigste Platz zum Lernen. Doch sei es drum, konzentrieren wir uns auf die realistischen Ziele: Sommersemester das gesamte Jahr lang. „Geht doch gar nicht“ werden die konservativen Geister unter euch jetzt sagen. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Warum nicht für sechs Monate alle Studenten auf die andere Erdhalbkugel einfliegen und dort lernen lassen? Oder können die Physiker nicht einfach eine künstliche Sonne herstellen – Kernfusion und so? Simple Solutions.

Der Sommer ist zum Glück erst gestartet, im Moment sind wir sicher. Doch erinnert euch an meine Worte, bevor es im Oktober wieder zu spät ist.

Text: Florian Mentele
Foto: Fotolia/Roman Milert

Jetzt seid ihr dran: Habt ihr ein tolles Projekt, das ihr gerne in der CAZ vorstellen wollt? Über welche Campusthemen sollen wir in der CAZ berichten? Schreibt an redaktion@caz-lesen.de

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...