Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Tag der Promotion: Wer hat „Mut zum Hut“?

Promovenden und alle, die es werden wollen, können sich am 14. April beim „Tag der Promotion“ zu verschiedenen Themen rund um den Weg zur Doktorwürde an der TU Dresden informieren.

„Frau Dr. Goltzsche“. Das klingt wie Musik in meinen Ohren. Wer Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen hat, der sollte eventuell eine Promotion in Betracht ziehen. Bevor es ernst wird, sind jedoch noch viele Fragen zu klären: Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wo kann ich mich bewerben? Und wie kann ich das finanzieren? Deshalb wurde an der TU Dres­den die Graduiertenakademie ins Leben gerufen. Als zentrale Anlauf- und Servicestelle unterstützt sie junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auch während der Promotions- und Postdoc-Phase, um sie für Spitzenpositionen in Wissenschaft und Wirtschaft zu qualifizieren. Das bringt natürlich auch Punkte für die TU, denn eine erfolgreiche Promotion untermauert auch die exzellente Stellung der Dresdner Uni. Bei der Graduiertenakademie könnt ihr euch individuell beraten lassen, zum Beispiel über eigene Förderprogramme bis zu Qualifizierungsangeboten.

Damit alle, die mal mit einem Doktorhut liebäugeln, ausführliche Infos sammeln können, findet im Sommersemester 2016 zum ersten Mal der „Tag der Promotion“ statt. In Vorträgen sollen die meistgestellten Fragen rund um die Promotion geklärt werden. „Wir richten uns mit dieser Veranstaltung vor allem an die, die ganz am Anfang stehen. Diese Studierenden wollen wir motivieren und eventuell bestehende Ängste abbauen“, sagt Graduierten-Referentin Angela Böhm.

Wer mal direkt mit Promovierenden quatschen will, sollte an diesem Tag nicht sofort die Essenausgabe in der Mensa ansteuern, sondern auf der Veranstaltung bleiben, denn in der Mittagspause stehen Ge­förderte, Vertreter des Doktorandenkonvents und Mitarbeiter der Serviceeinrichtungen der TU Dresden für eure Fragen bereit. Vielleicht könnt ihr ja sogar den ein oder anderen Geheimtipp abstauben.

Wenn ihr jetzt Mut zum Hut bekommen habt, dann kommt zum „Tag der Promotion“ am 14.April zwischen 9.30 und 14.30 Uhr in den Dülfersaal der Alten Mensa bzw. in die Graduiertenakademie.

Am Abend geht es dann auf der „bühne“ der TU Dresden, Teplitzer Stra­ße 26, weiter. Im Anschluss an die „Prof(s)ession“ wird zum Thema „Alma Mater. Doktorvater. Ich“ eine ganz besondere Beziehung gefeiert.

Das vollständige Programm findet ihr hier.

Text: Paula Luise Goltzsche

Foto: Robert Lohse

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...