Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

UNIAir-Gewinner: Sei beim Video-Dreh dabei

UNIAir Astrosurfer TU Dresden
Haben Spaß: Die Astrosurfer haben das diesjährige UNIAir an der TU Dresden gewonnen.

Worum geht's? TU Dresden, Studenten, Studentenband, UNIAir, Astrosurfer

Die Astrosurfer, Gewinner des UNIAir, starten durch und fliegen mit dir im neuen Video Richtung Sonne! Am 11. August kannst du die Band beim Dreh ihres neuen Videos supporten.

Warst du beim UNIAir dabei? Beim diesjährigen Bandwettbewerb hat ein Team aus Dresdner Studenten gewonnen, und eins ist klar: Die Astrosurfer verstehen es, eine Party zu schmeißen! Der Campus rockte zu den kraftvollen Songs – von den Jungs werden wir mit Sicherheit noch viel hören.

Die Astrosurfer wollen jetzt jedenfalls jeden Monat ein neues Lied oder Video rausbringen. Sie sind Selbermacher, vom Songschreiben bis hin zum Produzieren und Mastern. Und dass sich das gut anhört, kann man ab sofort auf Youtube hören. Denn dort ist vor wenigen Tagen das neue Lied „Ikarus“ rausgekommen.

Hymne über die Sonne

Sänger Franz Grünhagen, der nach seinem Praktikum im Herbst an der Berufsakademiedurchstarten will, sagt über das neue Lied und seinen eigenen Text: „‚Ikarus‘ist eine Hymne über die Sonne, über das Zu-Nah-An-Die-Sonne-Fliegen. Das lässt sich auf viele Themen übertragen, die wir im Alltag erleben. Mich bewegt die Geschichte um Ikarus und Dädalus sehr.“ Franz erzählt, wie er vom Riskieren inspiriert worden ist, auch wenn der Mutige, wie er betont, immer auf die Nase fallen kann, selbst wenn er alles gibt. „Somit besinge ich auch metaphorisch die Liebe. Die Sonne steht für mich für eine gefährliche Versuchung, an der man sich auch mal verbrennen muss,um schlussendlich daraus lernen zu können. Denn Fehler machen ist menschlich und ‚Ikarus‘ist mein Weckruf, das nicht zu vergessen.“ Die dritte textliche Ebene des Liedes „Ikarus“ besingt das Scheitern. „Und dass man gemeinsam gute als auch schlechte Erfahrungen durchlebt“, ergänzt der junge Songwriter.

Abseits der Bühne büffeln fürs Studium

Teamspirit jedenfalls hat die Band. Auf der Bühne haben das die Jungs während ihres Auftritts beim UNIAir gezeigt und sofort alle Mitglieder der Jury, das Publikum und die Presse vor Ort begeistert. Die Astrosurfer studieren bis auf eine Ausnahme gerade alle in Dresden. Neben Sänger Franz büffeln auch der Astro-Drummer Florian Bräuer (TU Dresden, 2. Semester Master, Wasserwirtschaft) und der Gitarrist Hendrik Sierks (TU Dresden, 14. Semester, Maschinenbau/Luft/Raumfahrzeugtechnik) sowie Alex Liebenau (TU Dresden, 5. Semester, Maschinenbau/Kraftfahrzeugtechnik) an der TU. Der Einzige im Bunde, der einen anderen Weg eingeschlagen hat und bereits fleißig als Erzieher arbeitet, ist der Astrosurfer-Bassist Willi Ehrig.

Jeden Monat ein neuer Song

Gitarrist Alex Liebenau, der übrigens nebenberuflich im Rennsport arbeitet, ist jedenfalls sehr engagiert, um die erste Pre-Album-Veröffentlichung der Band zu einem großen Erfolg zu führen. Er meint: „Das war noch lange nicht alles! Wir veröffentlichen zum Ersten jedes Monats einen weiteren Song von unserem kommenden Album. Jeder dieser Songs ist komplett von uns selbst in unserem Studio produziert. Wir als Band haben uns auf Augenhöhe in den Prozess von Songwriting bis Mixing und Mastering hineingefühlt, und so ist ein individueller Sound entstanden, der die Schnittmenge unserer vielfältigen Inspirationen und Geschmäcker bildet.“

Mitmachen beim Videodreh

Doch bei diesem Release bleibt es nicht nur bei der Musik. Mit Jonas Weckschmied (TU Dresden, 4. Semester, Informatik) hat sich die Band für eine regelmäßige Musikvideo-Serie verabredet. Und mit ihm wird jetzt inzwischen schon wieder am nächsten Song getüftelt.

Willst du die Astrosurfer mal hautnah erleben? Da wird sich bald eine Gelegenheit ergeben, denn die Band hat gerade einen Aufruf gestartet, bei ihrem neuen Musikvideo dabei zu sein. Weitere Infos findest du auf der Facebookseite der Band.

Text: Marion N. Fiedler
Foto: PR

Jetzt bist du dran: Hast du ein tolles Projekt, das du gerne in der CAZ vorstellen willst? Oder gibt es Probleme an der Uni? Über welche Campusthemen sollen wir in der CAZ berichten? Schreibe an redaktion@caz-lesen.de

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...