Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

„Gestatten, Knigge!“ – „Angenehm, von Edelmann!“

Das Start-up "vonEdelmann" bei der Arbeit

Ärmel zu kurz, Hosen auch. Wenn es mal passt, hält es nicht lange? Schluss mit den Anzügen von der Stange! Die Edelmänner schaffen auf charmante Weise Abhilfe. So klappt es auch mit dem Berufseinstieg.

 

Karin Slomian und Marcel Spitzel (Foto) kennen sich aus in Modefragen und beraten Kunden auch im sogenannten Herrenzimmer.

 

Ein herzliches Willkommen wird mir in den Räumlichkeiten der Bürogemeinschaft am Hüblerplatz 2, die von ihren Nutzern auch liebevoll „Maßmanufaktur“ genannt wird, zuteil. Der Spitzname ist nicht unverdient, denn hier wird nicht nur Maß genommen, sondern auch Maßarbeit geleistet. Doch sind hier keine Schneidergesellen am Werk, nein, drei Herren und eine Dame einer ganz anderen Branche.

Wie ausgerechnet dieser die Idee für ein solches Start-up entspringen konnte, wollen mir Marcel Spitzel, der sich pünktlich zum 10. Semester in der Endphase seiner Masterarbeit in Geografie befindet, und Karin Slomian, die BWL und Marketing Management im 4. Semester studiert und kürzlich erst dazugestoßen ist, gleich erzählen. Ich werde in das edel ausgestattete Herrenzimmer geleitet, wo sonst angehende Edelmänner und (da Karins Damenkollektion ab Juli heraus kommt) auch bald -frauen, empfangen werden. Das Team befindet sich aber oft auch im Außeneinsatz bei Privatpersonen und Firmen.

Seine Mitstreiter, David Ernst, der Wirtschaftspädagogik studiert hat und Philipp Iselt, Marketingabsolvent, lernte Marcel in einem Kontext kennen, in dem das Tragen von Anzügen Alltag ist. Auch wenn hier von der Finanzdienstleistungsbranche die Rede ist, Momos graue Herren von der Zeitsparkasse sind nicht gemeint. Gerade deren Prinzipien laufen dem edelmütigen Team zugegen. „Zweimal im Jahr wird Maß genommen, Anzug per Post, wenn nicht passend, Pech gehabt? - Das können wir doch besser!“, dachten die drei sich.

Was „vonEdelmann“ nun anbietet, ist eine geniale Synthese aus ihren Vorerfahrungen und den neuen Kenntnissen, die sie sich extra angeeignet haben. Maß nehmen lernten sie bei einem polnischen Familienunternehmen, welches auch die Anzüge näht, in mehreren Seminaren. Die einstündige Beratung ist ein Erlebnis und geht bis ins Detail. „Das Revers bitte spitz!“, kein Problem. Ein Anzug samt Accessoires, der genau den Bedürfnissen des Kunden entspricht? Das muss doch kosten! Die Lösung: verschiedene Stoffkategorien, denn „jeder darf gut aussehen.“ Gerade Studenten, die in die Berufswelt einsteigen, sollen einen guten Start haben.

Ich lasse das Team nun weiter den Anzug für Comedian Kevin Konietzko entwerfen und verabschiede mich. Wer die Edelleute gern in Aktion erleben möchte, dem sei die Gentlemen-Modenschau beim Elbhangfest empfohlen. Weitere Infos hier: www.facebook.com/vonEdelmann/

Text und Foto: Johanna Liedtke

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...