Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Nicht nur für Sternengucker: Fotos aus dem Sonnensystem

Worum geht's? ESA, Max-Planck-Institut, Sonnensystem, Rosetta-Mission, TU Dresden

Die Centrum-Galerie wird zur Space-Zone. Im Februar werden im Einkaufszentrum auf der Prager Straße spektakuläre Fotos der Raumsonde „Rosetta“ gezeigt.

 


Fred vom Jupiter hat die spektakulären Fotos aus unserem Sonnensystem nicht geschossen, sie stammen von der Raumsonde „Rosetta“, die während der gleichnamigen Mission der Europäischen Weltraumorganisation ESA von August 2014 bis September 2016 den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, Spitzname Chury, umkreiste.

Das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen zeigt vom 6. bis 18. Februar in der Centrum-Galerie 34 spektakuläre Aufnahmen in der Wanderausstellung „Rosetta – Eine neue Welt“. Ihr könnt euch dabei auf eine Reise in die Tiefen unseres Sonnensystems begeben, denn die Fotos, die ein spezielles Kamerasystem namens „Osiris“ von Chury aufgenommen hat, sind hochauflösend und großformatig. Darauf zu sehen sind die Highlights der Rosetta-Mission.

Besonders spannend: Auch Wissenschaftler der TU Dresden haben zum Erfolg der Mission beigetragen, indem sie mithalfen, ein bestimmtes Instrument an der Bord auszuwerten.

Das erwartet euch bei „Rosetta – Eine neue Welt“. 

Text: UNi
Foto: MPS

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...