Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

„Rock your Life“ – Studenten helfen Schülern

Bei „Rock your Life“ werden Studenten zu Mentoren für sozial benachteiligte Schülern. CAZ stellt die Organisation vor und hat ein Teammitglied aus Dresden getroffen.

 

Da trotz Fachkräftemangel auch heute die beruflichen Chancen noch stark vom Bildungsabschluss abhängen, hilft „Rock your Life!“ sozial benachteiligten Schülern.

Indem die Organisation Studenten zu Mentoren ausbildet und diese den Schülern („Mentees“) an die Seite stellt, versucht sie, die Chancen- und Bildungsgleichheit zu verbessern und gleichzeitig Vorurteile abzubauen. Jede Mentoring-Beziehung dauert dabei über zwei Jahre, in denen der Mentor versucht, das Vertrauen des Schülers in seine eigenen Fähigkeiten zu stärken und ihn auf seinem persönlichen Weg zu unterstützen. Neben Einzeltreffen und Gruppenevents, dem sogenannten Mentoring Together, bei denen vom Graffiti-Workshop bis zum Plätzchenbacken so einiges geboten wird, sind vor allem die Seminar-Wochenenden gewinnbringend für beide Partner. Diese sind für Schüler und Studenten kostenlos und beschäftigen sich beispielsweise mit Themen rund um den Berufseinstieg.

Doch ohne Moos nix los! Die Aktionen kosten Geld, weshalb es das Organisationsteam gibt. Dieses ist neben Hochschulmarketing und der Kontaktaufnahme zu Schulen ebenso für das Fundraising verantwortlich. Auch in diesem Bereich arbeiten ausschließlich Studenten.

„Rock your Life!“ gibt es mittlerweile an über 40 Standorten in Deutschland und der Schweiz. Der Standort Dresden hat momentan 70 Mitglieder und unterhält aktuell 25 Mentoring-Beziehungen, fünf davon mit Flüchtlingen. Unterstützung ist dabei in allen Bereichen erwünscht: „Je mehr mitmachen, umso mehr können wir bewegen. Bei ‚Rock your Life!‘ übernimmt man Verantwortung – nicht nur fürs Team, sondern auch für die Gesellschaft!“, meint Fritz Hermann, ein 25-jähriger Wirtschaftsingenieurstudent, der seit einem Jahr Teil des Dresdner Teams ist. Angefangen hatte er damals im Hochschulmarketing, inzwischen ist er zweiter Vorstandsvorsitzender am Standort Dresden. Die Vielseitigkeit der Aufgaben schult in seinen Augen sowohl Organisationstalent als auch Führungsqualitäten – beides Fähigkeiten, die Absolventen später von Nutzen sein können.

Wenn auch du dich bei „Rock your Life!“ für mehr Chancengleichheit engagieren willst, aber noch nicht genau weißt, in welcher Form, kannst du dir auf www.wegezumrocken.de einen Überblick über die Einsatzgebiete schaffen. Wer bereits jetzt Feuer und Flamme ist, der meldet sich direkt unter mitmachen@dresden.rockyourlife.de - und kann sofort losrocken!

 

Text: Paula Luise Goltzsche

Foto: Rock your Life

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...