Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Feine Töne: Konzerttipps fürs neue Semester

Konzerttipps fürs neue Semester von Marion Fiedler
Am 2. Oktober im Alten Schlachthof: Alexa Feser

Worum geht’s? Studenten, Musik, Konzerte, Musikhochschule Dresden, Blaue Fabrik, Rich Hopkins, Alexa Feser

Den ganzen Tag für die Uni lernen muss ja nicht sein. Wie wär’s stattdessen mit einem guten Konzert? Das sind die Tipps von CAZ-Musikredakteurin Marion Fiedler.

Am 25.9. kannst du in der Blauen Fabrik (Eisenbahnstrasse 1) Dozenten der Dresdner Musikhochschule (HfM) in ihrem Element erleben, nämlich den Bassgitarristen Tom Götze (wer ihn noch nicht hat spielen hören, sollte das unbedingt schleunigst nachholen!) und Schlagzeuger Pat Beutler. Ab 20 Uhr spielen die beiden zu einer Jam Session auf, der Eintritt ist frei. Und wie es so üblich ist, darf nach der Performance der Dozenten dann jeder, der sich auch mal in der Improvisation probieren will, mitmachen.

Kennst du Rich Hopkins? Der „Lebensretter des Desert Rock“ spielt am 27.9. ab 20 Uhr in der Tonne im Kurländer Palais ein Konzert, bei dem er mit seinem „Gitarristischen Wüstensturm“ unwiderstehliche Songs performt. Der Eintritt ist mit 16 Euro nicht ganz billig, lohnt sich aber für solch eine besondere Power-Performance.

Oder wie wäre es am 27.9. mit der feierlichen Semestereröffnung an der HfM, wo du Valentin Steinle mit einer Drum-Soloperformance, die Klavierstudentin Jae Han Lim mit Tänzen von Franz Schubert, Simon Gonzalez an der Akustikgitarre und Tae Trifkovic mit Yuliia Kosenkova im Duo mit Gesang und Klavier erleben kannst. Schon allein der Konzertsaal der Hochschule ist ein Erlebnis für sich. Der Eintritt ist frei.

Die HfM nimmt übrigens regelmäßig mit mehreren Studierenden erfolgreich bei internationalen Wettbewerben teil. Jährlich zu Beginn des neuen Studienjahres präsentieren sich Preisträger der letzten Semester aus allen Bereichen der Ausbildung. Und so kannst du am 2.10. ab 19.30 Uhr im Konzertsaal den Preisträgern des letzten Studienjahres bei ihrer Performance zuhören. Studentenkarten gibt es bereits ab 6 Euro.

Für den 2.10. habe ich aber noch eine zweite Konzertempfehlung: Kennst du Alexa Feser (Foto)? Sie präsentiert an diesem Abend ihr neues Album im Alten Schlachthof. Für 37,95 Euro gibt‘s Stehkarten für diejenigen, die diese Power-Frau mit ihrem deutschsprachigen Pop mal auf der Bühne erleben wollen.

Und am 5.10. sollten alle Fans von Boyband-Punk-Pop nach Gorbitz pilgern, denn das Konzert von Triiumph und INsider sowie den Astrosurfern wurde von den Studentenbands selbst organisiert! Mit dem Titel „Partey Hard“ rocken sie bei freiem Eintritt ins neue Semester. Mach dich auf ‘ne Paaaaaaarty gefasst!

Text: Marion N. Fiedler
Foto: Lukasz-Wolejko-Wolejszo

Jetzt seid ihr dran: Wo geht ihr in Dresden gerne hin? Welche Musik und welche Bücher soll CAZ vorstellen und welche Kulturveranstaltungen ankündigen? Schreibt an redaktion@caz-lesen.de

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...