Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

ICAS-Festival: Alles nur Zukunftsmusik

Film "A Single Life" von Joris & Marieke Job

Neuer Sound in der Stadt. Dresden wird beim ICAS-Festival vom 27. April bis zum 3. Mai zur Bühne für die Musik der Zukunft. 

ICAS steht für „European Cities of Advanced Sound“. Experimentelle Kunst, elektronische Musik und audiovisuelle Performances sind auf dem Spielplan. ICAS ist ein Projekt, das bereits über fünf Jahre lief. In Dresden werden nun die Abschlussarbeiten präsentiert. Gleichzeitig startet zur selben Zeit das neue EU-Projekt SHAPE, das eine Plattform für innovative europäische Musiker und Künstler sein soll. Ziel ist es, neue und originelle Sounds zu präsentieren.

Austragungsorte werden neben dem Festspielhaus Hellerau auch das Alte Wettbüro (Antonstraße 8), das Hole of Fame, (Königsbrücker Straße 39), das Lab 15 (Meschwitzstraße 15) und das Thalia-Kino (Görlitzer Straße 6) sein.
Neben musikalischen Erlebnissen, Workshops und Happenings sind auch Filme im Programm. Im Streifen „High on Hope“ ist zum Beispiel Originalfilmmaterial von Warenhauspartys zu sehen, das mit Interviews, Nachrichtenschnipseln und Animationen verbunden wird. Der Film zeigt die Ankunft der „Acid House Music“ in England in den 80er Jahren, als Großbritannien unter einer schweren Rezession litt.  
 
 
 
Text: Ute Nitzsche

Foto: PR

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...