Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

5. Lange Nacht der Theater: Bühne frei für Schlaflose

Es muss ja nicht immer die Tour durch die Clubs sein. Am 23. April könnt ihr von einem Theater zum nächsten wechseln und euch jeweils 30 Minuten lang Ausschnitte aus Stücken anschauen.

Um 16 Uhr geht es bereits auf einigen Bühnen los mit Programmen für die ganze Familie. Vorstellungen, die sich auch für Kinder eignen, sind als solche gekennzeichnet. Alle anderen Theater steigen dann ab 17 Uhr nach und nach ein. Über 20 Theater zeigen bis 24 Uhr ihr vielfältiges Programm aus Theater, Oper, Operette, Tanz, Musik und Kabarett. Insgesamt könnt ihr auf über 30 Bühnen mehr als 150 Vorstellungen sehen. Ganz schön viel Theater!

Damit ihr an diesem Abend möglichst viele Aufführungen und Theaterorte besuchen könnt, beginnen alle Programme immer zur vollen Stunde und dauern ca. 30 Minuten.

Dann könnt ihr die Bühne wechseln und euch zu einer anderen Veranstaltung begeben. Für weitere Strecken steht ein Shuttlebus mit Bussen zur Verfügung, und mit extra eingesetzten Straßenbahnen kommt ihr kostenlos zu weiter entfernten Spielstätten. Vor allem interessant für diejenigen Theaterfans unter euch, die kein Semesterticket haben oder die mit Freunden und Bekannten ohne Fahrschein unterwegs sind. Die Straßenbahnlinie 8 wird zur „Theaterlinie“, mit der ihr alle zehn Minuten von der Innenstadt beispielsweise das Festspielhaus Hellerau, die TheaterRuine St. Pauli oder das Puppentheater des tjg. im Rundkino erreichen könnt.

Nach den Aufführungen ist noch lange nicht Schluss. Ab 24 Uhr beschließt eine große Party im Schauspielhaus den Abend. Dort könnt ihr bis in die Morgenstunden tanzen.

Karten gibt es im zentralen Vorverkauf im Schauspielhaus-Foyer zum Preis von 8 Euro pro Person. Dort könnt ihr ein Lange-Nacht-Bändchen mit Karten für zwei unterschiedliche Vorstellungen eurer Wahl kaufen. Damit seid ihr berechtigt, auch alle anderen Programmteile der Langen Nacht zu besuchen, ohne erneut zu zahlen. Alle Bändchen gelten in diesem Jahr auch wieder als Fahrkarte für Busse und Bahnen der DVB und sogar der VVO!

Kurzentschlossene können am Abend an jedem Theater für 5 Euro ein Bändchen mit einer Karte für eine Vorstellung vor Ort erwerben. Mit dem Abendkassen-Bändchen erhaltet ihr ebenfalls freien Eintritt zu allen weiteren Veranstaltungen der Langen Nacht sowie freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Da nur die Hälfte aller Karten in den Vorverkauf geht, gibt es grundsätzlich für jede Vorstellung am Abend der Langen Nacht noch freie Plätze. Natürlich nur so lange, bis alle besetzt sind! Spontan vorbeischauen kann sich also lohnen. Die Abendkassen öffnen eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Vorstellungsbeginn.

Alle Infos zur Langen Nacht der Theater findet ihr auch auf der Homepage.

Text: PR

Foto: Klaus Gigga

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...