Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Metal-Festivals: Die Alternativen zu Wacken

Worum geht’s? Festivals, Metal, Party.San Metal Open Air, Summer Breeze Open Air

Keine Lust auf Campen neben Blumenkindern oder Ballermann-Publikum, aber dafür auf richtig guten Metal? CAZ-Autorin Franziska Welke ist selbst gern auf den Festivals der härteren Stilrichtung unterwegs und verrät, wo Fans von gutem Metal diesen Sommer noch glücklich werden.

Zum einen wäre da das Party.San Metal Open Air, das am 10. August mit der Metal Disco startet. Das Ganze findet mittlerweile zum 20. Mal statt und hat seit einigen Jahren das thüringische Schlotheim als Schauplatz des Spektakels auserkoren. Vom 11. bis zum 13. August wird mit 41 Bands der Flughafen Obermehler zum Beben gebracht.

Musikalisch kann hier Black-, Death- sowie Thrash- Metal, aber auch Grindcore erwartet werden. Nichts für zarte Gemüter. Zu den Highlights gehören At the Gates, Carcass, Paradise Lost, Exodus oder Sodom. Aber auch auf Equilibrium kann man sich freuen. Ebenso wie die Gäste des Festivals reisen auch die Bands von allen Teilen der Erde an. Das internationale Line-up setzt sich aus deutschen Musikern und Gruppen aus Brasilien, den USA, England, den Niederlanden, Spanien, Schweden oder Norwegen und aus einigen weiteren Nationen zusammen.

Auch die Verpflegung der vielen Metaller hat internationalen Charakter. Im Gegensatz zu vielen weitaus größeren Festivals sind Essen und Getränke außerdem auch mit einem kleineren Geldbeutel erschwinglich. Der Kartenvorverkauf ist zwar schon vorbei, Tickets sind aber noch zu „Konditionen der Abendkasse“ erhältlich. 

Weitere Infos dazu gibt es auf der Facebook Seite der Veranstaltung.

Hinweise zum Camping und zum Ablauf der Veranstaltung findet ihr hier.

 

Auch für das Summer Breeze Open Air bei Dinkelsbühl in Mittelfranken sind noch Karten zu haben. Das Festival findet vom 17. bis 20. August statt und ist mit fünf Bühnen wesentlich größer als das Party.San Metal Open Air. Hier werden ähnliche Genre wie beim Party.San Metal Open Air bedient, dazu werden immer wieder Bands ergänzt, die auch den Geschmack einer etwas breiteren Masse ansprechen. Diese kommen zum Beispiel aus Folk-Rock und Hardrock oder begeistern mit mittelalterlichen Klängen.

Das Highlight vieler sollte der Auftritt von Motörhead sein, doch die Vorfreude hat sich bereits im Dezember nach dem Tod von Sänger und Bassist Lemmy Kilmister in Luft aufgelöst. Slayer, Sabaton, Arch Enemy, Satyricon oder auch Subway to Sally werden stattdessen viele Metalherzen höherschlagen lassen. Dank der Band Blues Pills sind auch Klänge, die an die 60er Jahre erinnern, zwischen hartem Metal zu hören.

Alle Infos zum Summer Breeze Open Air gibt es hier.

Text: Franziska Welke
Foto: Philipp Moritz

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...