Schreib uns per WhatsApp: 0172 77 18 33 4

Pentatonix – „That’s Christmas To Me“

Mit feinsten gesanglichen Linien singen sich die fünf amerikanischen Sänger durch ihre eigenen, sehr berührenden Arrangements. Einerseits bekommt man auf „That´s Christmas To Me“ weltweit bekannte Weihnachtslieder in anmutiger Chormusik, fetzigem Pop und in einer an Filmmusik erinnernden Brillanz zu hören.

Doch auch weniger bekannte Songs, wie das von Buddy Greene und Mark Lowry verfasste „Mary, Did You Know“, sind in der Auswahl dabei. Der Song „That´s Christmas To Me“ wurde von Pentatonix selbst geschrieben. Er überzeugt mit seiner sehr persönlichen Note in Wort und Melodie.

Die feinfühlige Art und Weise, in der Avi, Kevin, Kirstie, Mitch und Scott mit ihren klaren Stimmen und musikalischen Dynamiken arbeiten, verleiht dem Album einen eigenen künstlerischen Fingerabdruck. Auf „Hark! The Herald Angels sing“ gelingt ihnen darüber hinaus eine erinnernswerte Überraschung. In schönem klassischem Gesang steigt die A-Capella-Gruppe anmutig in den Song ein. Nicht schlecht staunt man, mit welch coolen Vokal- und Body-Percussions uns die fünf nach der ersten Strophe begrüßen. Die durch coole Beats bestimmte Soundlandschaft lädt direkt zum Tanzen ein. Weihnachten zum Mitfeiern also!

Aber auch für die ruhigen Stunden ist diese CD ein Genuss, denn die ausgeformten Klänge berühren den Zuhörer in ihren unterschiedlichen Intensitäten. Die für Pentatonix typische Verwendung von tiefen Bässen bestimmt auch den Charakter dieses Weihnachtsalbums. Durch die kreativen und künstlerisch hochwertigen Arrangements von Pentatonix und Ben Bram möchte man es immer wieder hören. A-Capella-Weihnachtsmusik, die richtig cool abgeht.

„That´s Christmas To Me“ tanzt als Weihnachtsalbum also gewollt aus der Reihe und ist für diejenigen zu empfehlen, die Weihnachtsmusik eben mal anders hören wollen. Lasst euch mitreißen!

CAZ verlost drei CDs. Schreibe bis zum 15. Dezember eine Mail mit dem Betreff „Pentatonix“ an gewinnen@caz-lesen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Text: Marion N. Fiedler

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...